„Fanpost“

 

Fanpost_2Uns erreichen immer wieder Zuschriften, die wir unseren Leserinnen und Lesern keinesfalls vorenthalten möchten. Daher veröffentlichen wir an dieser Stelle gelegentlich eine Auswahl der „Fanpost“, die uns erreicht.

 


 

Nach unserem Auftritt in Iserlohn Barendorf übermittelt uns Konzertbesucher Martin Küper aus Meschede seine Impressionen:

[…]

Der Abend begann vielversprechend. Die Vorband in Gestalt des Nachwuchskünstlers A.E. – er mag die Dreißiger so gerade überschritten haben, so kraftvoll wie er neue und alte Rocksongs von Campino oder Bryan Ferry interpretierte.

Was danach kam, lässt vermuten, dass die Emeritierung des Rockprofessors womöglich doch eher eintritt als sein Abgang von der Bühne. In einem Parforceritt durch die Rockgeschichte bot das Trio Rockato dem handverlesenen Publikum in dieser zweieinhalbstündigen Session einen Querschnitt aus 30 Jahren Rockgeschichte. Ohrwürmer wie Santanas Black Magic Woman oder der ewige Klammerblues Nights in White Satin von den Moody Blues ließen Erinnerungen an die Jugend aufleben und als nach der Pause seine kongenialen Partner Wilfried Lübeck und Junior Slowhand Wilfried Zoermer Dire Straits Sultans of Swing oder Eric Claptons Layla zusammen mit Alfred „The Voice“ Endres intonierten, da wippten die Beine der Zuhörer im Takt und am Ende ging der Applaus in Standig Ovations über. Dass die vorzügliche Musik dann noch von auswendig vorgetragener Lyrik eingerahmt wurde, deren Worte genau zur Stimmung der Songs passten – welch ein intellektueller Genuss auch für von weither angereiste Musikliebhaber. Möge den drei Altrockern noch ein langes Wirken auf den Bühnen der Welt, respektive des Sauerlandes vergönnt sein. Wer sich solches Event gönnen will – nächster Stop der Tour: Hasper Hammer in Hagen am 29.06.2018, 20:00 Uhr.

[…]

Werbeanzeigen